Bericht über die Sitzung des Ausschusses für Bauen. Sport und Senioren am 18. Juni 2020

 

Auch diese Sitzung fand unter Einhaltung der Abstandsregeln in Corona-Zeiten in der Burg Seevetal statt. Pünktlich um 17.00 Uhr eröffnete der Vorsitzende die Sitzung und begrüßte alle Ausschussmitglieder.

Um ein erfreuliches Ergebnis vorweg zu nehmen: Alle Abstimmen erfolgten einstimmig mit 10 Ja-Stimmen, 0 Neinstimmen und 0 Enthaltungen.

Darüber freute sich auch insbesondere auch Jörg Hartmann als neuer Vorsitzender des Ausschusses in seiner ersten Sitzung.

In TOP 2 – Bericht der Verwaltung – standen u. a. nachfolgend aufgeführte Projekte auf der Agenda, über die Ingo Knedel, Leiter der Gebäudewirtschaft und weitere Mitarbeiter der Verwaltung, berichteten:

  • Der DRK-Ortsverband Hittfeld sucht ein neues Gebäude für seinen Seniorentreff. Die bisherigen genutzten Räume im Gebäude der Hittfelder Feuerwehr stehen durch den Wegzug der Feuerwehr demnächst nicht mehr zur Verfügung.
  • Grundschule Emmelndorf: Der Rohbau ist fertig, Fenster sind eingesetzt, die Restabreiten sind kurzfristig abgeschlossen. Zum Schuljahrwechsel 2020/2021 soll das Gebäude fertiggestellt sein.
  • Das Bauvorhaben Grundschule Horst soll ebenfalls zum Schuljahrwechsel 2020/2021 beendet sein.
  • Erweiterung und Umbau der Grundschule Ramelsloh – die Vorarbeiten haben begonnen.
  • Die gemeindeeigenen Seevetaler Sporthallen sind in den Sommerferien geöffnet und stehen den Vereinssportlern zur Verfügung.
  • Auf dem Sportplatz am Appenstedter Weg in Meckelfeld werden die Laufbahnen wieder hergestellt, die Kugelstoßanlage erhält neue Betonböden und die Entwässerungsringe erneuert. Von den Kosten der Reparaturarbeiten von insgesamt 50.000 Euro übernimmt der Landkreis 80 Prozent, die Gemeinde die restlichen 20 Prozent.
  • Am 24. Juni öffnet das Hittfelder Freibad mit eingeschränkter Nutzung. Ein erweiterter Hygieneplan wurde erstellt. Weitere Infos finden sind zu finden auf der Startseite der Gemeinde Seevetal www.seevetal.de. Ein mobiler Imbiss wird ab dem 1. Juli zur Verfügung stehen.

 

Unter TOP 7 wurde ausführlich über den Neubau der Kita Hittfeld am Meyermannsweg/Am Göhlenbach informiert. Die Mitarbeiter/-innen der Verwaltung sind in die ehemalige Hittfelder Bücherei umgezogen. Das alte Verwaltungsgebäude soll September/Oktober 2020 abgerissen, die Lagerstätten für den Betriebshof werden vorerst weiter genutzt, eine neue Remise wird zusätzlich erstellt. Danach können die Gründungsarbeiten für die Kita beginnen. Geplant ist eine 5-gruppige Einrichtung. Die Gebäude sollen ähnlich wie die Kita an der Lindhorster Straße gebaut werden, so kann ein Synergieeffekt genutzt werden, was unterm Strich zu einer Kostenersparnis führen wird. Die Kosten werden auf ca. 3,8 Mio Euro geschätzt, Sommer 2020 soll die Kita fertig gestellt sein.

 

TOP 8 – Eine weiterer Kita soll in Fleestedt entstehen. Dazu wird eine Überplanung soll des Areals der Grundschule plus Sportplatz erforderlich. Der Sportplatz müsste verlegt werden. Die Kita sollte auf dem ehemaligen Sportplatz gebaut werden. Schwierigkeiten gibt es mit der Zufahrt zur Kita, die Planung dazu läuft.

Erste Ergebnisse bezüglich weiterer Planungen dieses Areals an der Grundschule Fleestedt sollen nach Möglichkeit zur Haushaltsberatung des Kalenderjahres 2021 vorgelegt werden (Maßnahmen, Planrecht, grobe Kostenschätzungen und der zeitliche Rahmen). Der Bedarf ist unstrittig und der Standort ist gut und vertretbar. So sah es auch der Ortsrat Fleestedt. Das Verkehrskonzept bedarf einer Optimierung, aber grundsätzlich besteht hier Einigkeit.

 

TOP 9 Neubau des Feuerwehrgerätehauses Hittfeld – Einsatz regenerativer Energien

Das Unternehmens "ProKonPlan" hatte ein ausführliches Konzept vorgelegt. Zur Diskussion steht eine 9,95kWp Solaranlage zur regenerativen elektrischen Energiegewinnung auf dem Dach des Gebäudes zu installieren, den thermischen Energiebedarf mithilfe einer Sole- Wärmepumpe mit Erdsonden zu erschließen und einen Batteriespeicher zur Deckung des Nachtbedarfs zu installieren.  

Da der elektrische Energiebedarf einer Feuerwache nur bedingt planbar und vorhersehbar ist, empfehlen wir zunächst einen kleinen modular erweiterbaren PV-Speicher mit ca. 5 kWh Kapazität zu verbauen. Auch dieses nachhaltige Energiekonzept wurde einstimmig angenommen.

 

Aller guten Dinge sind drei – und so stand unter TOP 10 die Feststellung des Bedarfs für einen Kita-Neubau in Emmelndorf auf der Tagesordnung. Nach einem Wasserschaden wurde im alten Kita-Gebäude festgestellt, dass der Bau nicht nur marode ist, bei einer Schadstoffuntersuchung wurde eine zusätzliche Belastung durch Asbest festgestellt. Ein Neubau ist unumgänglich

Der Ausschuss für Bauen, Sport und Senioren empfiehlt eine zeitnahe Überplanung des gemeindeeigenen Grundstückes im Hinblick auf die Realisierung eines Kita-Neubaus, geplant wird eine 4-gruppige Kita. Die Kinder gehen zur Zeit und auch während der Bauphase nach Fleestedt (Fleester Hoff) und in die Kita „Am Redder“ in Hittfeld.

 

Ende der Sitzung 18.48 Uhr, der Vorsitzende Jörg Hartmann bedankte sich bei allen Ausschussmitgliedern für die konstruktive Mitarbeit und verabschiedete alle Anwesenden mit dem Hinweis: „Wir haben noch viel zu tun, lassen Sie es uns gemeinsam angehen.“

Brigitte Goetze

 

Und so stand es in der Zeitung

Beide Artikel sind im Wochenblatt am 20. Juni 2020 auf Seite 11 erschienen.

Wochenblatt vom 24. Juni Seite 12

CDU Deutschlands - aktuelle Meldungen

http://www.cdu.de/

Michael Grosse-Brömer MdB

Neben vielen Informationen finden Sie hier auch den aktuellen WahlkreisKurier und den Brief aus Berlin unter https://m-grosse-broemer.de

Wenn Sie den WahlkreisKurier als Newsletter erhalten möchten, bitte https://m-grosse-broemer.de/newsletter/ anklicken.

Aktuelles von der CDU Niedersachsen

https://cdu-niedersachsen.de/

 

Bernd Althusmann MdL

http://berndalthusmann.de/

Wahlkreisbüro im Wahlkreis 51:

Am Mühlenbach 70, 21217 Seevetal,

Tel. 04105 4079010

michael.wildemann@althusmann-

wahlkreis.de