Dr. Bernd Althusmann, Direktkandidat im Wahlkreis 51 – Seevetal/Rosengarten/Neu Wulmstorf

Am 14. Februar ist der Saal bei Böttcher in Nenndorf gut gefüllt. Die Nominierungsveranstaltung für den Landtagskandidaten des Wahlkreises 51findet statt. Unser Kandidat: Dr. Bernd Althusmann.

 

Britta Witte, Kreisvorsitzende der CDU, begrüßte die Gäste und bedankte sich für das zahlreiche Erscheinen zur Aufstellaungsversammlung des Landtagskandidaten. Anschließend ergriff Dr. Althusmann das Wort.

 

In seiner Vorstellungsrede freut sich Bernd Althusmann auf ein spannendes Jahr. Er möchte Niedersächsischer Ministerpräsident werden und direkt gewählter Kandidat im Wahlkreis 51. „Ich werde mich mit aller Kraft dafür einsetzen und mit Ihrer Unterstützung können wir das schaffen“, so seine Aussage.

 

Als Landtagsabtgeordneter will sich Bernd Althusmann verstärkt für den Landkreis Harburg einsetzen. Ein deutlicher Schwerpunkt liegt für ihn im Bereich der Inneren Sicherheit. Das bedeutet in der Umsetzung eine bessere Ausstattung der Polizei und deutlich mehr Polizeipräsenz. Die digitale Entwicklung ist für ihn ebenfalls ein wichtiger Faktor. Er möchte, dass der Landkreis Harburg zum Vorzeigeobjekt in dieser Entwicklung wird. Wenn nach der Landtagswahl 2018 wieder ein CDU-Ministerpräsident das Sagen habe, so Althusmann, werde das in jedem Bereich eine Entscheidung zum Vorteil des Landkreises sein.

„Es wäre für mich eine besondere Ehre“, so schloss Bernd Althusmann seine Rede, „wenn ich die Nachfolge meines Freundes Norbert Böhle antreten dürfte. Ich werde mir viel Mühle geben, ihm nachzufolgen. Und ich hoffe, am 14. Januar 2018 stolzer Abgeordneter des Wahlkreises 51 im Landkreis Harburg zu sein.“

 

Bei der anschließenden Wahl erhielt Dr. Althusmann 104 der 105 abgegebenen Stimmen. In seiner Dankesrede wertete er dieses Ergebnis als großen Vertrauensbeweis: „Ich werde alles dafür tun, dass es in unserem Wahlkreis voran geht!“

 

b.g.

 

 

Impressionen

Alle Fotos B. Goetze